10 Gründe, warum Spielzeug leihen nützlich ist

Ist Spielzeug leihen wirklich sinnvoll? Wenn ich das Kinderzimmer aufräume, frage ich mich oft: “Braucht mein Kind das wirklich?” Die Antwort ist ganz einfach: Nein. Es ist oft unnütz, Dinge zu behalten – förmlich zu horten – die mein Schatz gar nicht mehr bespielt.

Das Fühlbuch für Einjährige ist für mein Dreijähriges ungeeignet. Das Gemeinschaftsspiel hat es nicht interessiert. Ich möchte mein Kind gezielt in seiner Motorik schulen, habe aber nicht das passende Spielzeug dafür. Und so sammelt sich im Kinderzimmer eine Menge Kram an, der entweder nicht dem Alter entsprechend oder gar nutzlos ist. Das kostet nicht nur viel Geld, sondern nimmt auch Platz, den ich besser nutzen könnte.

spielzeug_teilen
Wenn Du Dein Spielzeug teilst, machst Du Dir nicht nur selbst eine Freude.

Spielzeug zu leihen, ist eine tolle Alternative zum Kauf. Dadurch kann mein Liebling regelmäßig neue spannende Spielzeuge ausprobieren. Und wenn es doch nicht so interessant ist, wird es einfach ausgetauscht. Ein anderes Kind findet sicher seinen Spaß daran.

Spielzeug leihen hat unglaubliche Vorteile

Das Tauschen und Nutzen von Spielsachen ist nicht nur eine günstige Alternative zum persönlichen Besitz. Mehr Kinder benötigen weniger Spielzeuge; das schont Ressourcen, spart Energie und fördert Deinen Schatz gezielt. Ein aussichtsreicher Weg in eine zukunftsfähige Welt! Ich habe Dir 10 Gründe zusammengestellt, warum sich Spielzeug zu leihen wirklich lohnt.

1. Du sparst Platz im Kinderzimmer:

Kisten voll mit Puppen, Legos und Bausteinen, die ungenutzt herumliegen – das entfällt ab jetzt. Nachdem Dein Kind mit geliehenem Spielzeug gespielt hat, schickst Du es wieder zurück. So kannst Du eine Menge Platz sparen!

2. Du schaffst Abwechslung:

Es kommt garantiert keine Langeweile auf! Ob Dein Schatz eine Prinzessinnenphase durchmacht, oder gerade Bob der Baumeister liebt, Du kannst die passenden Spielzeuge einfach ausleihen. Nach den Interessen Deines Lieblings sorgst Du für viel Vergnügen.

3. Du passt Spielzeug an die Entwicklung an:

Gerade Kleinkinder sind in ihrer Entwicklung sehr schnell, sodass das Spielzeug nicht lange den Ansprüchen genügt. Zur optimalen Förderung Deines Kindes benötigst Du ein großes Angebot, z.B. Kreativität- oder Motorik fördernde Spielsachen.

4. Du leihst altersgerechtes Spielzeug:

Kinder werden so schnell groß. Da sind die gekauften Spielwaren ganz plötzlich langweilig. Der Greifling liegt herum, das Bilderbuch ist nicht mehr interessant oder aus dem Lego-Duplo-Alter wächst Dein Kleines heraus. Das Spielzeug nutzt Dein Nachwuchs ausschließlich über einen bestimmten Zeitraum – und das ist mit dem Spielzeugleihen lohnenswert.

5. Du passt Spielzeug den Spielgewohnheiten an:

Kinder verändern regelmäßig ihre Spielgewohnheiten, da sie noch viel zu entdecken und zu lernen haben. Gerade malt es lieber, als Musik zu machen? Es baut lieber, als Ball zu spielen? Wähle Spielzeug immer nach den wahren Interessen und Dein Schatz hat noch mehr Spaß!

6. Du sparst viel Geld:

Im Jahr geben Eltern durchschnittlich 376 Euro für Spielsachen aus – für nur ein Kind. Das kann sich nicht jeder leisten. Wenn Du ein Spielzeug-Abo wählst, sparst Du viel Geld und erhältst Spielsachen, die auch wirklich genutzt werden, d.h. ihr Geld wert sind.

Spielzeug Flatrate
Spielzeug zu leihen heißt, Ressourcen zu schonen und Deinem Kind etwas Gutes zu tun.

7. Du sparst viel Zeit:

Die Zeiten, in denen Du auf der Suche nach dem richtigen Spielzeug durch die Spielwarenabteilung eines Kaufhauses hetzt, sind vorbei. Schlangen an der Kasse kannst Du meiden. Suche Lustiges und Abwechslungsreiches ab jetzt einfach zu Hause aus.

8. Du schonst die Umwelt:

Ein Spielzeug verursacht 7,3 kg CO2 Emissionen. Zeit, etwas zu ändern, finde ich. Warum können Kinder nicht ihr Spielzeug teilen? Sie lernen so den nachhaltigen Konsum kennen. Und Du sparst 80% CO2 im Vergleich zum Kauf. So leistest Du einen wertvollen Beitrag für die Umwelt.

9. Du machst beim Sharing Trend mit:

Sharing-Angebote werden immer beliebter. Bereits 17% der Deutschen nutzen sie. Denn mit dem KoKonsum werden Besitz und Massenkonsum der Gemeinschaftssinn und Vertrauen entgegengesetzt. Menschen haben erkannt: man muss nicht immer besitzen, um zu nutzen.

10. Du erhältst qualitativ Hochwertiges:

Hochwertiges Spielzeug ist nicht immer günstig. Deswegen legen viele Eltern nicht so viel Wert auf pädagogisch wertvolles und qualitativ hochwertiges Spielzeug. Beim Teilen hat jedoch jede Familie die Chance, Markenprodukte günstig zu leihen, anstatt sie teuer anschaffen zu müssen.

Spielzeug zu leihen, heißt Gutes tun!

Spielzeug zu leihen, ist so nützlich! Deine Familie profitiert von der Vielfalt und Abwechslung an pädagogisch wertvollen Markenprodukten. Du sparst viel Geld und Nerven. Zu guter Letzt schonst Du Ressourcen und leistest einen wichtigen Beitrag für die Umwelt. Kein Wunder also, dass Spielzeug zu teilen immer beliebter wird! Bei Meine Spielzeugkiste findest Du eine große Auswahl an tollen Spielzeugen, die Du günstig ausleihen kannst. Schau doch mal vorbei 🙂

Viel Spaß beim Ausleihen und Spielen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.