Adventskalender zum Selberbasteln – Für Profis, Anfänger und Bastelmuffel

Ein perfekter Adventskalender von Meine Spielzeugkiste wären natürlich 24 prall gefüllte Päckchen, die jeden Tag vor Eurer Tür stehen, oder? So etwas haben die Kleinen bestimmt noch nie gesehen. Aber der Sinn eines Adventskalenders ist vor allem die Vorfreude auf Weihnachten. Türchen für Türchen, Schritt für Schritt und Tag für Tag wird man mit kleinen, liebevollen oder süßen Besonderheiten überrascht bis dann endlich das Weihnachtsfest vor der Tür steht. Oder eben am Ende ein neues Paket von Meine Spielzeugkiste.

Und um uns und unseren Liebsten diese Freude nicht zu nehmen, bleiben wir doch lieber bei der herkömmlichen Methode, oder? Meine Spielzeugkiste beliefert Euch jeden Monat weiter fleißig mit tollen, neuen und abwechslungsreichen Spielsachen und in der Zwischenzeit bepackt Ihr Euren Adventskalender für die Kleinen. Wer jedoch keine Lust mehr auf sein altes, verstaubtes Modell aus den letzten Jahren hat, bekommt von uns ein paar grandiose Adventskalender – Basteltipps!

Sentimentalität hin oder her. Auch an Weihnachten darf mal etwas neu sein – zum Beispiel Euer selbstgemachter Adventskalender

Beim Adventskalenderbasteln sind den Kreativen unter Euch keine Grenzen gesetzt. Im Internet lassen sich so viele Ideen finden, dass man gar nicht weiß wo man eigentlich anfangen soll. Und ehe ihr in Krepppapier, Klebestoff und Weihnachtsmännermützen versinkt und nicht mehr wisst wo eigentlich oben oder unten ist, solltet Ihr Euch voraein paar Fragen stellen:

Für wen soll der Adventskalender sein?

Mit wem wollt Ihr den Kalender zusammen basteln?

Wie gut könnt Ihr basteln? Könnt Ihr nähen?

Welche Materialen stehen Euch zur Verfügung?

Seid Ihr handwerklich begabt?

Und die für mich allerwichtigste Frage überhaupt:

Wie viel Zeit habt Ihr noch bis zum 1. Dezember?

Also bevor Ihr nun in den nächsten Bastel-, Stoff oder Handwerkerladen sprintet und wie wild die verschiedensten Utensilien einkauft, solltet Ihr Euch diese Punkte nochmal ganz genau durch den Kopf gehen lassen und je nachdem Euren und vor allem für Euch machbaren Adventskalender aussuchen.

Du hast alles? Zeit, Talent und die richtigen Materialen? Dann könnte Dich dieser besondere Adventskalender interessieren:

Selbstgenäht hält doppelt besser, oder? Nähen liegt ja gerade wieder sehr im Trend. Warum sollte man dann nicht auch gleich seinen eigenen Adventskalender nähen? Oder zumindest die Beutelchen, in die man dann seine kleinen Überraschungen verstecken kann. Bei dem Stoff könnt Ihr die Lieblingsfarben des Kindes nehmen, Euch für klassische Weihnachtsfarben oder für ein bestimmtes Motto entscheiden. Wie wäre es zum Beispiel mit Waldtieren oder einem Raumschiffabenteuer? Darüber hinaus könnt Ihr auch bei der Form der Beutel variieren. Ihr könntet ja auch kleine Söckchen nähen, die man befüllen kann.

IMG_3850

Dein Beutel kann im Gunde alle Formen und Farben haben!

 

Die fertig genähten Beutel  solltet Ihr natürlich noch mit den Zahlen 1-24 besticken, beschriften oder bekleben. Hängt die Beutelchen an eine Leine oder an einen Ast vor ein Fenster oder an einen anderen schönen Ort bei Euch zuhause.

Basteln macht dir Spaß? Deinen Kleinen auch und deshalb wollt Ihr gemeinsam einen schönen Adventskalender gestalten?

Man kann aus so vielen Dingen, die man im Haushalt findet Weihnachtskalender basteln. Kennt Ihr zum Beispiel schon den Toilettenpapierkalender? Dafür braucht Ihr allerdings 24 abgerollte Toilettenpapierpappen. Also fangt schon mal an zu sammeln. Für die sehr einfache Anleitung und noch viele, weitere Ideen schaut einfach mal auf diese Website von www.brigitte.de

Eine andere Idee wäre ein Adventskalender aus Pappbechern, die man bestimmt noch vom letzten Sommergrillfest übrig hat. Die Pappbecher könnt Ihr dann bekleben, bemalen und gestalten wie Ihr wollt. Da ist natürlich die Hilfe und Unterstützung der Kleinsten gefragt. Eine tolle Idee für den richtigen Adventslook Eurer Pappbecher ist es diese mit Weihnachtspapier zu bekleben. Hauptsache Ihr vergesst die Zahlen nicht! Die fertig gestalteten Becher könnt Ihr zum Beispiel oben auf ein Regal in einer Reihe oder in irgendeiner anderen ausgefallenen Formation aufstellen und diese dann mit kleinen Überraschungen füllen.

Kein Talent, Keine Zeit, aber ganz, ganz viel Liebe? Dann wäre dieses Modell vielleicht das Richtige für dich:

Keine Sorge. Nur weil dieser Kalender vielleicht die schnellste und einfachste Variante eines Adventskalenders ist, heißt das noch lange nicht, dass es auch die Schlechteste ist. Ganz im Gegenteil. Schließlich steckt Ihr trotzdem ganz viel Liebe hinein und das sieht man auch.

Für den Last Minute Adventskalender braucht Ihr 24 kleine Papiertütchen. Diese findet Ihr in jedem Bastelshop. Die Tütchen nummeriert Ihr durch und wenn Ihr noch ein bisschen Zeit übrig habt dann beklebt doch  jedes Tütchen mit  kleinen Stickern. Ich habe mich für klassische Weihnachtssticker entscheiden wie Schneeflocken, Sterne oder Weihnachtsmänner.

IMG_3865

Mit ein paar weihnachtlichen Stickern machst Du jeden Weihnachtskalender zu einem echten Hingucker!

 

Die fertigen Tütchen könnt Ihr nun befüllen und ganz einfach an eine bunte Pappe rantackern oder anderweitig befestigen. Diese stellt Ihr dann aufrecht an einen geeigneten Ort und voilà: Fertig ist Euer Last Minute Weihnachtskalender.

Fazit: Advent, Advent, Advent, Advent – dein selbstgemachter Kalender hängt! Und nun?

Ihr habt es geschafft! Er ist fertig. Euer neuer Adventskalender. Jetzt könnt Ihr Euch wohl verdient zurücklehnen und den Anblick bei einer heißen Tasse Tee genießen. Doch… Moment mal! Da fehlt doch was! Na klar! Der Kalender muss ja noch befüllt werden. Hier ist es vor allem wichtig für wen dieser Adventskalender ist? Für eine kleine Naschkatze vielleicht?

Wenn Euch jedoch gar nichts einfällt oder die Zeit zu knapp ist, sind kleine Gutscheine auch eine tolle Alternative. Für einen gemeinsamen Ausflug ins Kino zum Beispiel oder für das Backen der Lieblingsplätzchen oder wie wäre es mit einem Gutschein für ein  Päckchen von Meine Spielzeugkiste? So oder so, viel Spaß und Erfolg beim Basteln!

Über Linda Reimer

Ich bin die Psychologiestudentin Linda Reimer und schreibe für den Blog von Meine Spielzeugkiste. Und nur zu Erinnerung: Ich gebe hier nur Ratschläge und Empfehlungen. Ihr entscheidet letzten Endes selbst. Meine Tipps ersetzen auch keinen Arztbesuch oder ähnliches. Also viel Spaß beim Lesen! Eure Linda ;)

2 Antworten auf Adventskalender zum Selberbasteln – Für Profis, Anfänger und Bastelmuffel

  1. Spielzeug Guru November 24, 2015 at 14:54 #

    Hallo Linda,

    eine sehr schöne Anleitung. Ich bleibe dann doch lieber bei den fertigen Adventskalendern, mittlerweile gibt es ja eine Riesenauswahl 🙂

  2. Sabine Dezember 4, 2015 at 08:16 #

    Hello Linda! auch von meiner Seite ein recht herzliches Dankeschön obwohl ich deinen Artikel ja leider etwas zu spät gesehen habe. Der 1. Advent ist ja schon vorbei aber ich denke meine 2 Kinder werden sich dennoch über den schönen Adventskalender freuen, den ich ihnen dank deiner tollen Anleitung basteln werde. LG Sabine

Schreibe einen Kommentar