Die schönsten Herbst- Basteleien für die ganze Familie

Ein Grund warum der Herbst eine meiner Lieblingsjahreszeiten ist, liegt wohl an den wunderbaren Dingen, die ich damit verbinde. Für mich gehört zum richtigen Herbstfeeling ein langer Spaziergang durch die Natur. Dann sehe ich dem Farbenspiel der Sonne zu, wie sie die roten und gelben Blätter zum Leuchten bringt. Wird das Wetter dann ungemütlicher, die Tage kürzer und die dunklen Stunden länger, freue ich mich schon darauf einen Herbstnachmittag auf meiner Couch mit einem heißen Tee und einem guten Buch verbringen zu dürfen. Doch welche Bedeutung hat der Herbst für Kinder? Auf was können sich die Kleinsten bei dieser nasskalten Jahreszeit freuen? Wie wäre es zum Beispiel mit gemütlichen Bastelnachmittagen? Wir haben mal ein paar Bastelideen ausprobiert und sind begeistert. Ihr auch?

Bunte Blätterbasteleien für Groß und Klein

Wenn ich vor mir auf dem Weg ein rot – oder gelb strahlendes Blatt sehe, kann ich einfach nicht wiederstehen. Zuhause lege ich dann all meine bunten Fundstücke zwischen die Seiten eines dicken Buches. Nach ein paar Tagen ist mein Herbstlaub dann hoffentlich getrocknet, so dass ich mit dem Basteln anfangen kann. Wir haben uns für lustige Tiermotive entschieden.

IMG_3821

Mit Blättern lässt sich so viel machen. Sogar eine ganze Unterwasserwelt!

 

IMG_3820

Wer erkennt dieses kleine Tier?

Selbst die Kleinsten haben Spaß dabei, denn so ein Fisch oder Igel ist gar nicht schwer zu basteln, oder?

IMG_3825

Ein Klassiker: Das fröhliche Blättergesicht!

Es gibt ja gar kein buntes Laub mehr! Kein Problem! Mit Krepppapier könnt Ihr Eure Natur einfach selbst gestalten

Zu spät. Keine roten oder gelben Blätter sind mehr zu finden. Nur noch braune, graue und kaputte Restbestände. Na damit lässt sich aber kein tolles Herbstbild basteln, oder? Doch zum Glück können wir ganz einfach selbst für Laubnachschub sorgen. Das glaubt Ihr nicht? Dann schaut Euch einfach mal an wie wir unseren Herbstbaum mit Krepppapier und Bastelpappe selbst gemacht haben. Diese und viele weitere tolle Ideen findet Ihr auf dieser Internetseite: http://www.basteln-gestalten.de/herbstbaum

Für Euren Herbstbaum braucht Ihr eine Bastelpappe, auf die ihr den Stamm aufkleben könnt. Am besten Ihr zerreißt dafür verschieden farbige, braune Pappen in unterschiedlich große Streifen und klebt sie wie einen Stamm aneinander. Die Herbstblätter könnt Ihr mit Hilfe von roten, braunen, gelben und orangenen Krepppapier an die Äste kleben. Zerreißt das Krepppapier dafür in kleine Schnipsel oder rollt es dafür in kleine Kugeln. Dann habt Ihr sogar einen richtigen 3D Effekt!

IMG_3824

Und schon gibt es wieder neue, bunte Herbstblätter an den Bäumen!

Weitere Bastelideen findet Ihr bei Meine Spielzeugkiste in der Familien Schatzkiste von GU

Und Ihr habt noch nicht genug? Zum Glück gibt es  die Familien Schatzkiste von GU mit abwechslungsreichen Bastelideen und Rezepten für alle Jahreszeiten! Da kommt garantiert keine Langeweile auf.

Einfach mal selber machen - mit der Familienschatzkiste von GU

Einfach mal selber machen – mit der Familienschatzkiste von GU

Fazit: Basteln macht nicht nur Spaß, es fördert auch noch die Kreativität der Kinder

Kinder sollten schon früh lernen mit unterschiedlichen Materialen umzugehen. Dabei sind diejenigen aus der Natur wie zum Beispiel Blätter und Blüten  genauso spannend und wichtig wie  Pappe, Krepppapier, Filz und ähnliches. Doch nicht nur das Ausprobieren ist beim Basteln wichtig, sondern vor allem die Erfahrung, die ein Kind dabei macht. Schließlich können die Kleinen so ihre ersten, kreativen Erfolgserlebnisse haben. Sie erschaffen etwas eigenes. Deshalb sollten wir unsere Kinder dahingehend so gut wie nur möglich unterstützen und ihnen die Gelegenheit bieten ihre eigene Welt zu gestalten. Natürlich sind Hilfestellungen, vor allem beim Umgang mit Schere und Kleber erlaubt. Das ist ja wohl klar. Doch alles andere überlassen wir mal den kleinen, kreativen Bastelprofis.

Also worauf wartet Ihr noch? Lasst das große Basteln beginnen!

Über Linda Reimer

Ich bin die Psychologiestudentin Linda Reimer und schreibe für den Blog von Meine Spielzeugkiste. Und nur zu Erinnerung: Ich gebe hier nur Ratschläge und Empfehlungen. Ihr entscheidet letzten Endes selbst. Meine Tipps ersetzen auch keinen Arztbesuch oder ähnliches. Also viel Spaß beim Lesen! Eure Linda ;)
Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar