Mit Lernuhren kinderleicht die Uhr lernen

Tick Tack – die Zeit ist gekommen, um die Uhr zu lernen! Dabei ist es wichtig, behutsam vorzugehen und schrittweise den Zeitmesser zu erklären. Mit Spielzeug wie Lernuhren wird das Verstehen noch besser gefördert. Und mit bunten Farben und Puzzleteilen macht das Üben gleich viel mehr Spaß. Dass die Uhr lernen kinderleicht ist, zeige ich Dir in diesem Beitrag. Schritt für Schritt zeige ich Dir, wie Du es Deinem Mädchen oder Jungen beibringst.

kinderleicht Uhr lernen
Die Uhr lesen zu lernen, stellt die Kleinen vor eine Herausforderung.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Uhr lernen?

Die Uhrzeit lernen Kinder am besten im Vorschulalter im Alter zwischen 3 und 6 Jahren. Viele Kinder zeigen dann bereits Interesse und fragen: “Wann holst du mich ab?” – der richtige Zeitpunkt, die Uhr zu erklären. Die Grundvoraussetzung ist jedoch, dass Dein Kind Zahlen lesen kann.

Wie gut und schnell ein Kind lernt, ist individuell sehr verschieden. Lass Deinem Schatz also die nötige Zeit, die Uhrzeit zu üben. Es braucht vor allem etwas Einfühlungsvermögen, Geduld und stetes aber spielerisches Abfragen. Das funktioniert toll, weil die Kinder aktiv eingebunden werden. In der Grundschule sollte Dein Kind bereits Zeitabstände abschätzen und die Uhr lesen können. Mit Lernuhren kann die Herausforderung „ich lerne die Uhr“ gemeistert werden.

Kinderuhren zum Lernen – ein Spaß mit bunten Zeigern

Klar, es gibt jede Menge Bücher und Broschüren, mit denen Dein Kind spielerisch die Uhr lernt. Spielzeuge wie Lernuhren jedoch, bringen beim Üben richtig Spaß! “Wer hat an der Uhr gedreht?” – Sicher Dein Schatz, wenn er konzentriert an den beweglichen Zeigern von Lernuhren aus Holz oder Plastik dreht. Mit den Zahlen-Puzzleteilen ist das Experimentieren mit den Uhrzeiten noch lustiger.

Downloade Deine Lernuhr zum Basteln:

Lade die Lernuhr zum Basteln einfach herunter und schon kann der Lernspaß beginnen! Sehr zu empfehlen, sind selbst gebastelte Papp- oder Karton-Uhren, die Dein Kind gestaltet. Gerade das Selbstgemachte motiviert Deinen kleinen Lerner.

Besonders beliebt sind auch Spiel- bzw. Lernbroschüren wie MiniLÜK, bei denen Kinder spielerisch Aufgaben üben. Die systematischen Übungen der einfachen Uhrzeiten bilden die Basis für das Erlernen auch der komplizierten Uhrzeiten. Sinnvoll ist es, Uhrzeiten mit verschiedenen Aktivitäten im Tagesverlauf zu verknüpfen, z.B. Schlafengehen, Mittagessen oder Zähneputzen.

Wie kann Dein Kind die Uhrzeit lernen? – So geht´s

Es ist gar nicht schwer, Deinem Schatz die Uhr beizubringen. Dafür brauchst Du etwas Geduld. Versuche nicht, alles auf einmal zu lehren. Verwende eine Lernuhr für Kinder, die Deinen Liebling motiviert. Nimm Dir Zeit und erkläre die Uhr wie folgt Schritt für Schritt:

1. Lernschritt: kleiner und großer Zeiger

Beginne mit dem kleinen und großen Zeiger: Zeige, dass der große Zeiger auf der 12 die “volle Stunde” anzeigt. Der kleine Zeiger hingegen zeigt an, welche volle Stunde es ist.

Bleibe zunächst bei den 12 Zahlen (nicht 24), sage z.B. “1 Uhr” statt “13 Uhr”. Das verwirrt Deinen Schatz später vielleicht, wenn die Minuten hinzukommen. Zeiger bewegen sich immer in eine Richtung – im Uhrzeigersinn.

Frage jetzt, auf welche Zahl der kleine Zeiger zeigt und wie viel Uhr es deshalb ist. Lasse Dein Kind zum Üben auch selbst die Lernuhr auf eine bestimmte Zeit einstellen. Es bietet sich an, die Uhrzeiten mit Tagesaktivität zu verknüpfen: “Um 1 Uhr gibt es Mittagessen”, “8 Uhr geht Papa zur Arbeit”, “18 Uhr werden die Zähne geputzt”.

2. Lernschritt: halbe und viertel Stunden

In nächsten Schritt sind viertel (nach), halb, und dreiviertel (viertel vor) dran. Lasse die Minuten erst einmal weg. Verwende wieder eine Lernuhr, um alles zu veranschaulichen. Drehe den großen Zeiger z.B. auf die 3 und belasse den kleinen Zeiger auf einer vollen Stunde. Erkläre, dass es jetzt viertel nach/ viertel ist. Mache das mit halb und dreiviertel genauso. Übe nun so lange, bis es sitzt.

3. Lernschritt: Minuten im Verhältnis zur Stunde

Ist Dein Kind schon im Vorschulalter, kannst Du ihm schon die Minuten und Sekunden erklären. Hier benötigst Du eine Uhr für Kinder, bei der es auch einen Minuten- und Sekundenzeiger gibt. Nun müssen die Minuten ins Verhältnis zur Stunde gesetzt werden. Die Minuten zwischen der 12 und der 6 sind mit „… Minuten nach … Uhr“ benannt. Übe also “Es ist 10 nach 12 Uhr”, “Es ist 20 nach 1 Uhr” usw. Nach der 6 (also nach „halb“) werden die Minuten von der 12 entgegen dem Uhrzeigersinn gezählt und „… Minuten vor … Uhr“ genannt, also: “Es ist 20 vor 1 Uhr”. Mit Lernuhren wie Tick Tack von Selecta kann Dein Kind Minuten und Stunden leicht unterscheiden.

Uhr lesen lernen
Schritt für Schritt lernt Dein Schatz, die Uhr zu lesen.

4. Lernschritt: Zeitabstände und Dauer

Nun kann Dein Kind schon gut die Uhr lesen und ist bereit für den nächsten Schritt: Wie lange dauert eigentlich eine viertel oder halbe Stunde? “In 25 Minuten gibt es Essen” und “Um 19 Uhr geht es ins Bett, wie lange habe ich noch, wenn es jetzt 17:30 ist?” Hier sind bereits erste mathematische Grundkenntnisse gefragt. Versuche mithilfe von Übungen und der Lernuhr das Schätzen, Berechnen oder Wissen von der Dauer beizubringen: “Ich hole dich um 16 Uhr vom Kindergarten ab und es ist 14 Uhr. Wie lange kannst du noch spielen?”

5. Lernschritt: Stunden des Tages

Erst jetzt ist Dein Schatz fit für das 24-Stunden-Schema. Beginne am besten bei der 12, um Deinem Kind zu erklären, dass ein Tag 24 Stunden hat. In 24 Schritten werden die Stunden gezählt, beginnend mit der 1. Erkläre, dass mittags (12 Uhr) nicht Mitternacht (0 oder 24 Uhr) usw. ist. Beziehe hierfür auch die (gefühlten) Tageszeiten ein:

6. Schritt: digitale Zeitangaben

Die digitale Zeitanzeige wird im letzten Schritt gelernt. Z.B. ist 8:15 dasselbe wie „viertel nach 7/ viertel 8“. Nun kannst Du auch die Sekunden erklären. Dafür kannst Du auch eine analoge Uhr verwenden. Wenn die Grundschule beginnt, sollte Dein Kind den Wecker langsam alleine stellen und die Uhrzeit ablesen können. Dies kannst Du anfangs gerne beim abendlichen Zubettbringen einfließen lassen.

Kinderuhren zum Lernen bei Meine Spielzeugkiste finden

Bei Meine Spielzeugkiste findest Du eine große Auswahl an Kinderuhren zum Lernen der Zeit. Bunt und mit lustigen Motiven fördern diese die Konzentration, Motivation und die Freude am Lernen. Probiere doch einfach ein paar der Lernuhren aus und tausche sie, so oft Du möchtest!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.