Plitsch, platsch! Warum Kinder Wasserspielzeug brauchen

Der Sommer ist da, die Tage sind lang und die Ferien noch länger. Am liebsten würden Kinder den ganzen Tag im und am Wasser verbringen. Erst, wenn die Lippen blau und die Hände schrumpelig sind, werden Pool, See, Planschbecken oder Waschwanne verlassen. Da sorgt Wasserspielzeug für genau die richtige Abwechslung beim Spielen! Mit dem richtigen Badespielzeug und lustigen Wasserspielen für Kinder wird der Sommer unvergesslich.

Wasserspielzeug für Kinder
Kinder lieben das ausgelassene Toben mit Wasserspielzeug.

Wasserspielzeug für Babys und Kleinkinder entdecken

Viele Babys und Kleinkinder fürchten sich vor Wasser. Wellen, die große Oberfläche oder die Tiefe können für die Kleinen angsteinflößend sein, selbst wenn Mama und Papa sie sicher und fest halten. Wasser ist für Babys noch unbekannt. Sie fühlen den Wasserdruck am Körper und merken, dass sich nicht so leicht fortbewegen können. Und weil sie unter Wasser nicht atmen können, kann das nasse Element Ängste auslösen. Bevor sich die Angst vor Wasser manifestiert, sollten Eltern frühzeitig handeln und ihren Schatz an das kühle Nass gewöhnen. Versuche, Deinem Kind spielerisch die Freude am Baden, Schwimmen und Planschen näher zu bringen. Dabei hilft Wasserspielzeug für Babys und Kleinkinder.

Warum brauchen Kinder Wasserspielzeug? Mit Badespielzeug stehen der Spaß und der ausgelassene Aufenthalt im Wasser im Vordergrund. Dein Kind erlernt den Umgang mit Wasser und Rücksichtnahme. Wichtig ist der Abbau von Furcht und hemmendem Respekt vor dem nassen Element. Die Interaktion mit dem Medium Wasser, wie Luftanhalten, Blubbern, den Kopf unter Wasser halten oder Schaumschlagen solltest Du ins Spiel einbeziehen. So lernt Dein Kind spielerisch vielfältige Bewegungsabläufe und Übungen im Wasser kennen.

Wasserspielzeuge für Babys und das Element Wasser an sich fördern die motorische und intellektuelle Entwicklung von Kindern, weil sie vielfältige Bewegungserfahrungen machen, die sie „auf dem Trockenen“ noch nicht haben können.

Wasserspielzeug für Babys
Wasserspielzeug für Babys nimmt die Angst vor dem kühlen Nass.

5 lustige Spiele mit Wasserspielzeug für Kinder

Wo Babys sich erst einmal ans Wasser gewöhnen müssen, sind größere Kinder und Jugendliche kaum noch vom Toben und Planschen abzuhalten. An heißen Sommermonaten sind lustige Wasserspiele der absolute Renner. Um gemeinsam Wasserspiele spielen zu können, brauchst Du aber nicht extra an den Badesee oder ins Schwimmbad zu fahren. Auch im Garten oder heimischen Planschbecken macht das Spielen mit Wasserspielzeug richtig viel Spaß!

1. Auf Schildkrötenfang (ab 2 Jahren)

Jetzt darf Dein Spatz im Planschbecken einen Plastikfisch oder eine Schildkröte fangen. Die Robo Turtle oder der Robo Fisch schwimmt im Wasser ihre Bahnen und zieht ihre Kreise. Dein Kind sitzt im Wasser und versucht sie zu jagen. Hast Du keine Robo Turtle, kannst Du alternativ einen Plastikfisch an einer Schnur befestigen und diesen durchs Wasser ziehen. Das macht besonders Spaß, wenn Ihr ein größeres Planschbecken mit flachem Wasser habt. Hier muss Dein Kind durchs seichte Wasser waten; das fördert die Motorik.

2. Schwammspiel (ab 3 Jahren)

Für dieses Wasserspiel braucht Ihr zwei große Schwämme, zwei Eimer und mindestens zwei Kinder. Denn es steht ein Wettbewerb gegeneinander an! Jedes Kind versucht, so schnell wie möglich, den zuerst im Planschbecken mit Wasser getränkten Schwamm in einen Eimer auszudrücken. Er muss so schnell wie möglich mit dem Wasser gefüllt werden. Gewonnen hat derjenige, dessen Eimer als Erstes voll ist.

3. Spielzeug-Rettung (ab 4 Jahren)

Im Spielzeugladen hat es gebrannt und jetzt steht nach dem Löschen alles unter Wasser. Jetzt müssen die Spielzeuge aus der Spielwarenabteilung gerettet werden. Wer hilft dabei? Verwende einige wasserfeste Spielsachen oder Wasserspielzeuge und lege sie in ein gefülltes Planschbecken. Manche schwimmen oben, einige versinken. Rufe Deinen Kindern zu, was als nächstes gerettet werden soll. Wer holt es am schnellsten aus dem Wasser?

4. Wasserschlacht (ab 5 Jahren)

Der Klassiker unter den Wasserspielen: Eine Wasserschlacht im Garten steht an! Alle sollen alle Kinder nass werden! Entweder spielt Ihr gegeneinander oder teilt Euch in Teams auf. Verwendet weiche Plastikflaschen, Becher, Wasserbomben, Gießkannen und Wasserpistolen.

5. Dosenschießen mit Wasserpistole (ab 6 Jahren)

Wow! Was für eine Kraft Wasser haben kann, lernt Dein Kind beim Dosenschießen. Der Super Soaker FloodFire wird einfach an den Gartenschlauch angeschlossen. Dosen oder Becher werden auf dem Boden oder Tisch im Freien gestapelt. Jetzt schießt Dein Kind die Dosen ab! Der Blaster feuert eine ordentliche Ladung Wasser ab. Mit der Quick Release Funktion, dem 1,27 Liter Wasser-Tank und 11,5 Metern Reichweite funktioniert das Spielzeug auch wie ein normaler Blaster. Das macht riesig Spaß!

Badespaß mit Badespielzeug von Meine Spielzeugkiste

Plitsch, platsch! Mit Badespielzeug hast du im Sommer den größten Wasserspaß! Ob Wasserspritzpistolen, Strandspielzeug, Pool-Spielzeug oder Spielsachen für den Garten – lass Deine Kinder ausgelassen toben und spielen. So werden die langen sonnigen Sommertage ausgiebig genutzt. Bei Meine Spielzeugkiste entdeckst Du einige riesige Auswahl an abwechslungsreichen Wasserspielzeugen – Probiere sie aus und tausche sie einfach gegen neue, wenn Ihr fertig gespielt habt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.