Das Wahrnehmen von visuellen Details ist die Basis zum Erlernen vieler anderer Fähigkeiten wie Lesen und Schreiben oder sogar Rechnen. Kinder entwickeln ihre visuelle Wahrnehmung im freien Spiel. Mit farbigen Bauklötzen, Stapelbechern oder Puzzlen werden sie in ihrer Entwicklung gefördert.

visuelle Wahrnehmung

Was bedeutet visuelle Wahrnehmung?

Wenn Babys auf die Welt kommen, sehen sie noch sehr unscharf und können Farben kaum differenziert wahrnehmen. Im Laufe der ersten Lebensmonate und -jahre entwickelt sich ihr Sehsinn. Die visuelle Wahrnehmung muss sich also körperlich entwickeln. Darüber hinaus müssen Babys und Kleinkinder aber auch erst lernen, bestimmte Details bzw. Unterschiede im Gesehenen zu erkennen. Das sind u.a.:

  • Formen
  • Farben
  • Größen(verhältnisse)
  • Strukturen/Muster
  • Bewegungen
  • Entfernungen

Visuelle Wahrnehmungsstörung – was ist das?

Manche Kinder leiden unter einer visuellen Wahrnehmungsstörung. Sie haben meist Schwierigkeiten in der Erkennung und in der Verarbeitung von optischen Eindrücken. Das Erkennen von Farben, Gegenständen und Körpern, aber auch das Vergleichen und Einordnen von Eigenschaften wie klein – groß, weit – fern, leicht – schwer, weich – fest fällt ihnen schwer. Obwohl der Sehtest beim Kinder- oder Augenarzt gut ausfällt und das Kind optimal sehen kann, kann eine visuelle Wahrnehmungsstörung vorliegen. Deshalb sollten Kinder frühzeitig gefördert werden. Beim Spielen und Üben fällt auch besser auf, ob möglicherweise eine Störung vorliegt.

Visuelle Wahrnehmung spielerisch fördern

Die visuelle Wahrnehmung lässt sich gezielt und auf spielerische Art und Weise fördern. Erst wenn Kinder Spaß haben, nehmen sie auch aktiv die Förderung an. Kinder lernen während des Spiels genau hinzuschauen, sich zu konzentrieren und Eigenschaften wahrzunehmen. Je nach Alter Deines Kindes kann die Wahrnehmung auf ganz unterschiedliche Art und Weise gefördert werden. Möglichkeiten gibt es dazu in Form von Bewegungs-, Konstruktions-, Bastel- oder Gesellschaftsspielen oder auch anhand von Büchern. Viele Spielsachen, die die visuelle Wahrnehmung von Kindern besonders effektiv fördern, sind größtenteils echte Klassiker. Ich empfehle besonders:

  • Puzzles: Die verschieden geformten Teile passend zusammenzubringen, um Stück für Stück ein Bild entstehen zu lassen, motiviert und macht Spaß. Puzzlen schult auch die Wahrnehmung verschiedener Farben und Formen. Strukturen und Muster müssen erkannt werden.
  • Memory: Viele Kinder begreifen schon früh das Prinzip von Memory. Die Motive der Karten kombinieren Farben und Formen. Das Merken und die Wiedererkennung von Bildern schult effektiv die visuelle Wahrnehmung. Das bildliche Erinnerungsvermögen wird gezielt verbessert.

Tolle Spielzeuge zur Förderung aller Sinne findest Du bei Meine Spielzeugkiste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.